Brücken bauen- Frieden schaffen,
gegen die Spaltung der Gesellschaft

offenes Jahrestreffen der Zukunftswerkstatt ModeratorInnen
28.April - 1. Mai 2018 auf der Friedensburg Schlaining

Nicht nur in Österreich ist zu beobachten, dass sich die Gesellschaft spaltet:  Ein zunehmender Teil der Bevölkerung wendet sich rechtskonservativen bis teils rechtsextremen Bewegungen zu, die Ängste vor Migration schüren und Abschottung und einen neuen Nationalismus propagieren.
Demgegenüber gibt es einen anderenTeil der Gesellschaft, der die Menschen, die zu uns kommen mit offenerem Herzen empfängt und für den mühsam erkämpfte Menschenrechte nicht in Frage gestellt werden dürfen.

Mit dem Jahrestreffen versuchen wir an Hand unterschiedlicher Moderationsmethoden Antworten zu finden und Strategien zu entwickeln, wie wir alle dieser Spaltung entgegenwirken können.

Program kurz zusammengefasst

Samstag beginnen wir nach dem Mittagessen mit einem Besuch des Friedensmuseums.
Nach der Begrüßung und er Vorstellung des Programms präsentieren auf dem Marktplatz Teilnehmende ihre montags parallel abzuhaltenden Workshops, und es können in einer Poster Session mitgebrachte Projekte vorgestellt werden.

Sonntag werden wir nach einleitenden Inputs zum Thema mit drei unterschiedlichen Methoden bzw. Settings Strategien erarbeiten, wie wir gemeinsam dieser Spaltung der Gesellschaft entgegenwirken können:

  • Zukunftswerkstatt nach Robert Jungk eine partizipative Methode, um Veränderungsprozesse zu begleiten bzw. anzuregen
    Moderation Stephan Geffers / Köln.
  • Das Theater der Unterdrückten nach Augusto Boal kombiniert Kunst und Selbsterfahrung mit politischem Probehandeln.
    Moderation: Alicia Allgäuer und Paris Aznar
  • Interaktive Konflikt-transformation in Anlehnung an Herbert C. Kelman.
    Moderation: Gudrun Kramer und Wilfried Graf

Montag vormittags finden die am Samstag vorgestellten und ausgewählten Workshops statt Danach versuchen wir in einem Open Space aus dem Spektrum der Ergebnisse aus den Sonntag und Montag vorgestellten verschiedenen Settings gemeinsam einen Werkzeugkoffer und Strategien für die persönliche Praxis der Teilnehmenden zu erarbeiten

Nachmittags: Exkursion nach Rechnitz in den Nationalpark Geschriebenstein und Gedenkstätte

Dienstag gibt es Ergebnisberichte und einen Ausblick für das Jahrestreffen 2019

Mehr Information und Anmeldung: https://zw2018.coffey.at